Kreispokal: Böhl - Lustadt 2:3

Am gestrigen Abend durfte unsere erste Mannschaft im Pokalspiel den FC Lustadt, ungeschlagener Tabellenführer der A-Klasse, am Wasserturm begrüßen. Für unseren Spielertrainer Kaan Alkaya war dies natürlich ein ganz besonderes Spiel, da es gegen seinen alten Verein ging und dementsprechend stellte er das gesamte Team taktisch bis ins kleinste Detail auf den Gegner ein.

Und die Palatia erwischte einen Traumstart gegen die favorisierten Gäste. Schon nach wenigen Minuten konnte Marco Hoffmann die Führung besorgen. Kaan Alkaya spielte den Ball nach einigen gewonnen Zweikämpfen in den Sechzehner, wo Stefan Cronauers Schussversuch zunächst noch geblockt werden konnte. Doch der Ball landete bei Hoffmann, der sich nicht zwei Mal bitten ließ und den Ball im Tor unterbrachte. Lustadt ließ sich von dem frühen Gegentreffer nicht beirren und versuchte nun das Spiel in die Hand zunehmen. Doch die Abwehr der Böhler hielt den ersten Angriffen stand. Mitten in einem Angriff der Lustadter dann ein schneller Ballgewinn. Erneut wurde Hoffmann auf die Reise geschickt, der der weit aufgerückten Abwehr entwischen konnte. Mühelos überwand er den Gästekeeper mit einem kontrollierten Flachschuss ins linke Eck und folglich rieben sich einige Zuschauer verwundert die Augen ob dieser komfortablen 2:0 Führung.

In der Folge wurden die Hausherren noch defensiver und stellten sich den Angriffen der Lustadter kampfbereit entgegen. Dies funktionierte sehr gut, insbesondere, da Lech Cwojdrak den gegnerischen Spielmacher in Manndeckung nahm und dem Lustadter Angriffsspiel somit die spielerische Leichtigkeit nahm. Doch die Gäste drangen nichtsdestotrotz des Öfteren in den Sechzehner von Keeper Fohs ein und der Stürmer nahm ein übereifriges Tackle von Cwojdrak dankend an und ließ sich zum Elfmeter fallen. Diesen verwandelte der Spielmacher der Gäste sicher zum 2:1.

In der Folge ließen die Hausherren aber erst einmal nichts mehr zu und somit ging es mit der knappen aber nicht unverdienten Führung in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff änderte sich das Spielgeschehen ein wenig und die Palatianer wendeten mehr und mehr Kraft und Konzentration für die Gespräche mit dem Schiedsrichter auf und vernachlässigten dabei die eigenen Angriffsbemühungen. Lustadt hingegen stand nun sicherer in der Abwehr und forcierte weiterhin die Offensive. Der Schiedsrichter ahndete nun mehrere leichte Foulspiele mit gelben Karten gegen die Hausherren und verschärfte damit noch den Kommunikationsdrang der Palatianer.

Schließlich konnten die Gäste nach einem schlecht geklärten Ball aus zentraler Position den Ausgleich besorgen. Da war die Abwehr zu langsam herausgerückt, um den Spieler entscheidend beim Abschluss zu stören.

Nun war die Partie wieder offen und Böhl konzentrierte sich auch wieder etwas mehr aufs Fußballspielen. Der eingewechselte Schmidt hatte die große Chance um für die Entscheidung zu sorgen, scheiterte aber aus aussichtsreicher Position. Besser machten es dann die Gäste die erneut zentral vor dem Tor zu einer Abschlussmöglichkeit kamen und mit einem Flachschuss Torhüter Fohs überwinden konnten.

Böhl warf danach noch einmal alles nach vorne, aber sollte keine nennenswerte Chance mehr bekommen. Somit wurde Lustadt seiner anfänglichen Favoritenrolle gerecht und besiegte die aufopferungsvoll kämpfenden Hausherren letzten Endes mit 2:3.

Aktuelle Trainingszeiten

Das Training findet jeweils dienstags und donnerstags um 19:15 an der PGS statt.

Ergebnisse unserer Mannschaften

Eine Übersicht aller Ergebnisse unserer Mannschaften finden Sie auf fussball.de:

Ergebnisliste auf fussball.de