Türkgücü Neustadt - FC Palatia Böhl: 0:1 (abgebr.)

Im Neustadter Stadion auf dem Kunstrasen standen sich am vergangenen Spieltag zwei - der Tabelle nach gleichwertige - Mannschaften gegenüber.

Die Platzherren haben kurz vor Beginn der Partie noch den Rasen bewässert und damit die Grundlage für ein fehlpassbelastetes Spiel geschaffen, da auf dem schnellen Rasen nur wenige Passgeber ihr Ziel fanden. Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit technisch versierten Gastgebern auf der einen Seite sowie spielerisch überlegenen Gästen auf der anderen Seite.

Nach einem schönen Spielzug hätten die Palatianer auch fast das 1:0 erzielt, nachdem Ratter den Ball in die Maschen wuchtete. Allerdings pfiff der Schiedsrichter die Situation aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung ab. Auf der anderen Seite hatten die Neustadter aber auch hochkarätige Chancen. Zwei davon parierte Schlussmann Iger bravourös, hierbei unter anderem einen Schuss aus kurzer Distanz, der wohl im Winkel gelandet wäre. Bei einer weiteren Chance wäre er wohl aber machtlos gewesen: ein zunächst harmlos anmutender Innenseitstoß von der linken Seite wurde immer länger und wäre wohl genau im linken unteren Toreck gelandet, wo aber ein Spieler der Gastgeber das Leder Zentimeter vor der Linie aus Abseitsposition noch ins Tor schob. Folgerichtig entschied der Referee auf Abseits. Glück für die Böhler und so blieb es auch beim 0:0 Pausenstand.

Nach der Pause wurden die Neustadter dann stärker und beherrschten das Spiel für die ersten zehn Minuten ohne jedoch gefährliche Chancen rauszuspielen. Doch die Palatianer fingen sich nun wieder und fuhren nun ihrerseits einige schnelle Angriffe, mit denen die Gastgeber nicht gut zurecht kamen. Beim schönsten Angriff der Partie, initiiert durch Herrmann, konnte Ratter eine Hereingabe punktgenau auf Wobst spielen, der sich diese Chance nicht entgehen ließ und das 0:1 erzielte.

Böhl hatte nun mehrere Chancen die Führung auszubauen, versäumte dies aber und beinahe hätte sich das gerächt, als Türkgücü nach einem Freistoß den Ball per Kopf im Tor von Iger unterbrachte. Aber auch diesmal entschied der Schiedsrichter auf Abseits, da gleich drei Akteure frei vor dem Böhler Schlussmann auftauchten. Selbst wenn der vermeintliche Torschütze nicht im Abseits stand, haben die anderen Spieler zumindest den Torhüter irritiert und somit wurde der Treffer zurecht nicht gegeben. Leider waren einige Spieler der Neustadter nicht mit dieser Entscheidung einverstanden und die Stimmung im Neustadter Stadionrund verschärfte sich.

Neustadt erlaubte sich nun einige Tacklings, die nicht ganz lupenrein waren und bei einem klaren Foulspiel blieb dem Schiedsrichter nichts anderes übrig als die rote Karte zu zeigen. Dies führte zu einer größeren Diskussion aber der Referee beließ es bei seinem Urteil. Die Gastgeber wollten dies so nicht akzeptieren und verließen nun geschlossen den Platz, woraufhin der Schiedsrichter die Partie abpfiff. Die Wertung der Partie wird daher wohl am grünen Tisch entschieden, aber die Palatia darf sich hier größte Hoffnungen machen die Punkte zu bekommen und dürfte somit einen weiteren kleinen Schritt aus dem Tabellenkeller machen.

Aktuelle Trainingszeiten

Das Training findet jeweils dienstags und donnerstags um 19:15 an der PGS statt.

Ergebnisse unserer Mannschaften

Eine Übersicht aller Ergebnisse unserer Mannschaften finden Sie auf fussball.de:

Ergebnisliste auf fussball.de