Wichtiger Dreier - Palatia siegt beim FSV Schifferstadt

Nachdem vor Wochenfrist ein 2:1-Überraschungssieg gegen den Tabellenführer RW Speyer (Tore durch Herrmann und Cronauer) gelang, musste die Palatia beim Tabellenvorletzten FSV Schifferstadt antreten. Bei sommerlichen Temperaturen konnte sich die Glaser-Truppe hochverdient mit 1:0 durchsetzen. Schütze des goldenen Tores war wieder einmal Cronauer. 

Von Beginn an zeigten die Böhler, dass sie den Dreier mitnehmen wollten. Die 13er, welche mit Jambo, Werner und Armbrüster drei Spieler der 1. Mannschaft aufboten, konnten zu keiner Zeit ihr Spiel aufziehen und verbuchten über die kompletten 90 Minuten eine einzige Chance. Dies lag am gutem Defensivverhalten der Palatia, welches sich durch frühes Stören und schnelle Balleroberung auszeichnete. Vor allem die Abwehr mit dem souveränen Libero Kowarik und den bärenstarken Manndeckern Merkler und Keferstein sorgte dafür, dass der Schifferstadter Sturm abgemeldet war. 

Während man sich defensiv von der Glanzseite zeigte, stotterte der Offensivmotor der Palatia lange Zeit. Trotz guten Aufbauspiels konnten keine zwingenden Chancen erspielt werden und Einladungen der Schifferstadter Hintermannschaft wurden leichtfertig vergeben. Erst Mitte der ersten Halbzeit verbuchte Böhl durch den starken Gerhard, Fasdernes und Pantano herausgespielte Torchancen, die unter anderem 13er-Schlussmann Sellinger mit einer Glanzparade vereitelte. 

Torlos ging es in die Halbzeitpause. Nach einer kurzen Drangphase der Gastgeber zu Beginn der 2. Halbzeit nahm die Palatia schnell wieder das Heft in die Hand. In der 62. Spielminute gab es dann den Lohn für die Arbeit: Nach einem erkämpften Ball im Mittelfeld wurde Cronauer angespielt. Dieser nahm sein Herz in die Hand und wuchtete den Ball von der Strafraumgrenze ins gegnerische Tor. Die Erleichterung im Böhler Lager war spürbar. Trotz der Führung blieb die Palatia weiter am Drücker, um die vorzeitige Entscheidung durch ein weiteres Tor herbeizuführen. Mit Hoffmann und Wobst kamen zwei frische Stürmer, die  schnell ins Spiel fanden, für Betrieb in der Offensive sorgten und einige Chancen erspielten. Die größte Möglichkeit zum 2:0 hatte Zimmermann als er kurz vor Spielende frei auf den Torwart zulief und den Ball knapp neben den Pfosten setzte. Dennoch reichte es für den mehr als verdienten Sieg, sodass die Palatia weiterhin sehr gute Karten im Kampf um den Klassenerhalt hat. 

Fazit:

Mit dem zweiten Sieg in Folge konnte man sich etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Spielerisch war es wieder einmal eine gute Leistung auf die man aufbauen kann. Wichtig für die kommenden Spiele ist, dass die Chancenverwertung verbessert wird, damit man sich nicht um die verdienten und dringend erforderlichen Punkte bringt. Gegen Gommersheim gilt es am Mittwoch wieder die Leistung abzurufen und mit einem Heimsieg einen sehr wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen. 

Aufstellung:

Mergel – Keferstein, Kowarik, Merkler – Gerhard, Pfeiffer, Czwojdrak, Zimmermann, Cronauer – Pantano, Fasdernes

Ersatzbank:

Meffle, Hoffmann (61. Minute für Pantano), Wobst (75. Minute für Fasdernes), Glaser

Aktuelle Trainingszeiten

Das Training findet jeweils dienstags und donnerstags um 19:15 an der PGS statt.

Ergebnisse unserer Mannschaften

Eine Übersicht aller Ergebnisse unserer Mannschaften finden Sie auf fussball.de:

Ergebnisliste auf fussball.de